IG Tierschutz Mönchengladbach

IG Tierschutz Mönchengladbach

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Riesensauerei in Mecklenburg-Vorpommern. Bitte unterschreibt diese Petition
Mi Dez 25, 2013 9:16 pm von Zicke

» Rottweilermädchen sucht neues Zuhause !
Do Dez 05, 2013 8:07 pm von Boris

» Der arme DJ
Sa Nov 24, 2012 2:52 pm von Boris

» Das Tierheim MG
Fr Okt 05, 2012 6:05 pm von Gast

» Illegale Filmaufnahmen aus dem Tierheim MG gesucht
Di Mai 29, 2012 12:28 am von Boris

» weiße Küchenmöbel
Sa Jan 28, 2012 11:01 pm von Bunny

» Bücher
Sa Jan 28, 2012 6:37 pm von Bunny

» Die übrig gebliebenen Hunde von Portier (Tierheim wird verkleinert, Hunde müssen sterben)
Do Jan 26, 2012 10:09 pm von Admin

» Aktion Fairplay EM 2012 ohne Tiermorde !!
Mo Dez 05, 2011 9:40 am von Admin

» Demo gegen Rassendiskriminierung Hund ist Hund
So Okt 23, 2011 12:03 pm von Julie

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vorstandswahlen

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Vorstandswahlen am Di Apr 26, 2011 10:01 pm

BürgerMG


Gast
Die Situation im Tierheim wir nach den offensichtlich erfolgten Vortandsneuwahlen immer grotesker.

Die Personalie Oltrogge ist aus zwei Gründen dubios. Wieso unterstützt er ein solches Horrortierheim, obwohl er anscheinend genau weiß wie man ein Tierheim vernünftig führt.

Und wieso musste ein Externer geholt werden, obwohl es wohl genügend seriösere und kompetentere Bewerber aus Mönchengladbach und Umgebung gab.

Lagweilt sich Herr Oltrogge?

Gibt es keine sinnvolleren Aufgaben beim Westdeutschen Tierschutzbund mit denen er sich beschäftigen könnte?

Gibt es in Mönchengladbach nicht mehr genug Leute, die bereit sind bei Misständen wegzuschauen?

50% der Tierheime in Deutschland sind aufgrund von Geldmangel akut von der Schließung bedroht. Das Tierheim Mönchengladbach leistet es sich aber nach wie vor auf aktive Mitglieder zu verzichten. Durch die geschlossene Struktur sinkt zudem zusehens die Attraktivität für Spender, diese Tierheim würde keinen "Spenden-TÜV" bestehen. Das ist fatal für die Tiere!!!!!!!

Stadt und Wilbertz-Stiftung hinterfragen die Zustände im Tierheim nicht und tragen weiterhin zur Finanzierung des schlecht geführten Privatzoos von Frau Kaufmann bei.

Herr Bude, wie lange wollen Sie sich das noch anschauen?

PS:

Übrigens Frau Kaufmann, wenn mal wieder Vorstandswahlen sind, ich hab da noch einen Vorstandskandidaten, der prima zu Ihrer Tierheimphilosohie passt: Mein Vater, 88 Jahre alt und mag leider keine Tiere.

2 weitere geeignete Kandidaten am Mi Apr 27, 2011 7:40 am

Elfi


Gast
Pöstchenjagt im Tierheimvorstand
Ich schicke Oma ins Rennen. 91 Jahre alt mit Katzen- und Hundehaarallergie. Aber das dürfte ja kein Hinderungsgrund sein. Im Gegenteil, Passivsein ist ja erwünscht. Sie muss ja mit den Tieren vor Ort nichts machen. Zur Vorstandssitzung kriegt sie vorher eine Kortisontablette. Den Arm binden wir ihr hoch, zum Ja-abstimmen Very Happy .
Gruß
Elfi

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten